4-facher Gewinner & Agentur des Jahres beim Shop Usability Award 2020
Projekte / HARK

Es wird heiß im E-Commerce

Gemeinsam mit dem Marktführer für Kaminöfen haben wir in einer sechsmonatigen Projektphase das Replatforming der gesamten E-Commerce Architektur von Magento zu OXID eSales AG umgesetzt.

HARK Headline
Die Aufgabe lautet

Feuer und Flamme für eine moderne Commerce-Plattform

Das Feuer als Symbol des Fortschritts – diese Einstellung ist für das Unternehmen HARK von entscheidender Bedeutung. Was 1971 als kleiner Kamin- und Kachelofenbau in Duisburg-Rheinhausen begann, ist heute ein international gefragter Hersteller für hochwertige Kamine, Kamin- und Kachelöfen. HARK zählt mittlerweile weltweit 146 Studios, in denen Kunden ihre Leidenschaft für offenes Feuer entfachen können. Neben eigenen Verkaufsflächen unterhält das Unternehmen zahlreiche Kooperationen mit Händlern und offiziellen Vertragspartnern. Aber auch das Online-Business ist für das Unternehmen längst zu einem wichtigen Standbein geworden.

Bisher liefen Onlineshop und Corporate Website von HARK separiert: Im Onlineshop konnten Kunden Zubehör rund um ihre Feuerstätte kaufen. Auf der Unternehmens-Website erhielten Sie detaillierte Informationen und Einblicke zu verschiedenen Kaminen und Öfen sowie rudimentäre Shop-Funktionen. Offline stehen Studios und Partner mit Beratung zur Seite. Viele Kontaktpunkte – erschwerte Übersicht. Und das für Kunden wie Unternehmen gleichermaßen.

Die Herausforderung bestand darin, aus den bestehenden Kanälen eine moderne und kundenorientierte Plattform zu schaffen, die das Erlebnis der stationären Customer Journey ideal online überträgt und Absatzzahlen positiv beeinflusst. Mit dem bestehenden Setup war das so nicht möglich.

Startseite
Startseite
Brand Storytelling
Brand Storytelling
Produktliste
Produktliste
Produktdetail
Produktdetail
Studiofinder
Studiofinder
Hintergrund

Replatforming von Magento zu OXID

Die ausgewachsene Infrastruktur fußte auf zwei verschiedenen Magento-Umgebungen. Der Onlineshop lief auf Magento 1.9, während die Corporate Website Magento 2 in Kombination mit dem CMS TYPO3 nutzte. Für die Produktsuche wurde die Suchtechnologie Solar eingesetzt. Das Resultat war eine enorme Menge verschiedenster Datenpunkte.

Doch wie kann das bestehende Setup optimiert werden, um am Ende zu einer modernen und kundenorientierten Plattform zu gelangen? Die Lösung war ein Replatforming, sodass Onlineshop und Corporate WebsiteCorporate Website auf System migriert werden. Dabei sollte gleichzeitig der Fokus auf ein durchdachtes Omnichannel-Konzept gelegt und neben der Mobile-Optimierung auch die Integration der stationären Studios und Partner in den Onlineshop verbessert werden.

Wir überlegten uns

Top Performance mit Scalecommerce und Roqqio

Die bestehende Systemstruktur machten die Übertragung auf eine neue Serverlandschaft von ScaleCommerce nötig, die wir begleiteten. Danach identifizierten wir bisher eingesetzte Lösungen, die die Performance und Stabilität des Shops minderten und konsolidierten die restliche Systemlandschaft. Das bedeutete auch, Onlineshop- und Corporate Website-Umgebung auf Magento 2 zusammenzuführen. Damit waren die Vorarbeiten für die Umsetzung einer modernen und kundenorientierten Plattform aber noch nicht zu Ende. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, wie wichtig es ist, die Customer Journey der Zielgruppe genau zu kennen. Im intensiven Austausch mit Fach- und Produktberatern wurde daher der Ablauf einer klassischen Kundenberatung detailliert aufgeschlüsselt, um das Verständnis für die Customer Journey noch weiter zu vertiefen.

Für eine bestmöglich auf die kundenbedürfnisse zugeschnittene Plattform war es genauso wichtig, die Usability für Kunden im Blick zu behalten: Mobile-first, eine optimierte Produktsuche und die nahtlose Integration der stationären Geschäfte gehörte ebenfalls zum Anforderungskatalog des neuen Onlineshops. Auf Basis dessen wurde der Relaunch mit OXID (auf Version 6.3) geplant. OXID bot die besten Voraussetzungen durch hohe Freiheitsgrade bei der Anbindung verschiedener Systeme. Denn die vorhandenen Systeme von ROQQIO und das bereits verwendete PIM-System waren bei HARK bereits bestens auf die Anforderungen ausgelegt. Zudem bildete ROQQIO als Middleware die Verbindung zu unserer individuell für das Projekt angepassten Kosmonaut E-Commerce Suite. Auch das ERP AS400 wurde in das neue Shop-Setup integriert.

Für eine nahtlose Integration der Studios und Partner stellte OXID optimale Möglichkeiten für einen verbesserten mobile-optimierten Studiofinder bereit, der Kunden nicht nur Auto-Suggest bietet, sondern dem Kunden auch erlaubt integrierte Detailseiten zu allen Studios und Partnerstores mit geeignetem Content zu pflegen. So erhält jedes Studio eine individuelle Microsite im neuen HARK-Kosmos.

Ergebnis

Omnichannel als neues Kundenerlebnis

Gemeinsam mit HARK konnten wir mit viel Feuer und Leidenschaft für das Projekt mit einem kleinen Team eine moderne und kundenorientierte State-of-the-Art-Plattform kreieren. Dank der Konsolidierung der Systemlandschaft wurden Datenpunkte reduziert und damit die Performance und Stabilität der Systeme optimiert. Und nicht zuletzt werden nun Onlineshop, Studios und Partner nahtlos miteinander verknüpft – für eine exzellente Customer Experience.

Vertriebsprozesse digitalisieren.

Wollen wir uns direkt und unverbindlich über Ihre Optionen austauschen?

Kontakt

Nächstes projektLucky Bike