Projekte / Lucky Bike

Ein Onlineshop auf dem Weg zum gelben Trikot

Mehr Freiheit und mehr Flexibilität! Mit Omnichannel-Strategie und einem Onlineshop als Plattform will ein Fahrradhändler den E-Commerce erobern.

Ein Onlineshop auf dem Weg zum gelben Trikot
Die Aufgabe lautet

Eine Etappe, die zu meistern ist

Zwei junge Studenten wollen Fahrräder verkaufen – zu fairen und günstigen Preisen. So fing 1994 alles an. Mittlerweile verkauft das aus dieser Idee entstandene Unternehmen Lucky Bike deutschlandweit aktuell in 29 Filialen und im eigenen Onlineshop – Beratung, Serviceleistungen und Teststrecken inklusive. Dabei kannibalisieren sich das Onlinegeschäft und die Filialen nicht, sondern ergänzen sich sinnvoll und bieten den Kunden ein deutliches Service-Plus.

Das Konzept kommt an – nicht nur bei den Kunden, sondern auch bei Branchenexperten. Lucky Bike konnte den Shop Usability Award in der Kategorie “Bester Onlineshop – Freizeit, Hobby und Haustier” einheimsen. Schon bei diesem ausgezeichneten Shop hatten wir unsere Finger mit im Spiel.

Doch wie jeder Fahrrad-Rennsportler weiß: einmal vorne sein reicht nicht. Vorne bleiben ist die Herausforderung. Und so hat sich Lucky Bike nach dem Erfolg nicht zurückgelehnt, sondern alle Weichen dafür gestellt, weiterhin vorne zu bleiben. Mit einem allumfassenden Omnichannel-Modell, das Verkauf, Einkauf, Filiale und Logistik unter einen Hut bekommt. Und das ließ sich mit dem damaligen Setup nicht mehr umsetzen. Zu klein, zu eng, zu ausgereizt … etwas Neues musste her.

Lucky Bike Startseite
Lucky Bike Startseite
Wöchentlich neue Aktionen
Wöchentlich neue Aktionen
Produktfilter nach Bedarf
Produktfilter nach Bedarf
Alle Produktdetails auf einen Blick
Alle Produktdetails auf einen Blick
Corporate Blog
Corporate Blog
Testberichte vieler Artikel
Testberichte vieler Artikel
Hintergrund

In der Werkstatt

Klar war: Der neue Shop muss von Anfang an durchstarten. Die meisten Kunden unterscheiden heute nicht mehr zwischen Online und Offline. Die Customer Journey muss in beiden Welten absolut stimmig sein.

Also einen neuen Shop, bitte! Und zwar skalierbar! Der Shop soll reibungslos da weitermachen, wo das bisherige System an seine Grenzen stieß. Der Onlineshop war schon vor dem Relaunch wichtiges Instrument für Lucky Bike und mitverantwortlich für die Erfolgsgeschichte von Lucky Bike.

Konzeption, Design, Planung und Umsetzung – Die Hauptaufgaben des Projekts. Immer im Hinterkopf, dass der neue Shop viel mehr eine Plattform als ein "gewöhnlicher" Onlineshop sein wird. Ein holistisches Ökosystem, das Webshop, Verkaufsfläche, Einkaufsberater, ERP und CRM, (virtuelle) Filiale, Support, Performance sowie Logistik-HUB zentralisiert.

Wir überlegten uns

Auf der Überholspur

Das Fahrrad muss dem Radler passen, also first things first: In unserer eigenen Werkstatt haben wir den Fahrer genau unter die Lupe genommen. Wie immer wurden die Prototypen der Zielgruppe von uns genau vermessen: Wer shoppt wie? Wann? Wo? Und was? Der Kontext ist hier essentiell. Das gemeinsame Identifizieren der Fokus-Zielgruppen, Erstellen und Bewerten von Personas, Optimierung der Search-and-Navigation-Features onsite, Suchverhalten offsite, Inventur der "Altlasten", Analyse des Ist-Zustands war die Arbeitsgrundlage für alle folgenden Arbeitsschritte. Auf dieser breiten Datenbasis haben wir ausgiebig mit Prototypen und Designsystem die Userführung getestet. Erst dann geht’s ans Eingemachte: Entwicklung und Arbeit an Back- und Frontend.

Wir traten kräftig in die Pedale. Zur Realisierung war unser Leitstern: mobile first! Der Shop gründet auf OXID 6.1 und eine Visual CMS Integration bietet ausreichend Vielfalt für redaktionelle Anpassungen im System. Dank Findologic findet der User genau was er sucht und mit plentymarkets ist der Shop auch mit den üblichen Verdächtigen Marktplätzen gut vernetzt. Ein Content Delivery Network sorgt für die optimale Skalierung der Produktfotos auf allen Devices und ein SEO-Konzept für alle Produktkategorien komplementiert unseren Shop-Flitzer. Mit einer neuen Middleware und einem verteilten Hosting-System für bessere Skalierbarkeit kann sich der neue Shop auch gut vom Hauptfeld und den Verfolgern auf jeder Tour absetzen.

Ergebnis

Erfolgreich im neuen Design

Gemeinsam mit Lucky Bike sind wir auf der Zielgeraden vorn! Die Omnichannel-Strategie geht auf: Shop und Filiale, Datenbanken und APIs harmonieren, dem Endkunden haben wir mit dem (Lucky) Bike Guide ganz nebenbei noch das ideale Tool zur persönlichen Fahrradsuche an die Hand gegeben. Etappensieg und gelbes Trikot eingesackt!

Bildnachweis Unsplash.com: Photo von @ocean

Bereit zum Durchzustarten?

Lassen Sie uns direkt und unverbindlich mögliche Wege besprechen!

Kontakt

Nächstes projektMudju